Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Haidelaussicht

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Ilz

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Blaue Saeule

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Panduren

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Kachlet

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Frauenau

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Hauzenberg

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Schwarzachbrücke

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Hausamstrom

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Deggendorf

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Arber

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Gastschuljahr

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Ilztalbahn

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Motorikpark

Gastschuljahr 2014/2015

Lehrfahrt nach München

Zu Besuch beim Generalkonsul Dr. Coupek
Gastschüler in der Staatskanzlei
Zu Besuch beim MdL Prof. Dr. Waschler

Vom 20. bis 21. Mai hat für die EUREGIO-Gastschüler im Schuljahr 2014/2015 die letzte gemeinsame Lehrfahrt nach München stattgefunden. Am ersten Tag wurden die Gastschüler von Prof. Dr. Gerhard Waschler, Landtagsabgeordneter der CSU, im Maximilianeum, Sitz des Bayerischen Landtags und Wohnstätte für hochbegabte bayerische Studenten, in Empfang genommen. Er führte sie kurz durch das Gebäude, zeigte ihnen den Plenar- und die Sitzungssäle, informierte die Gastschüler über die Zusammensetzung des Landtages und die Aufgaben eines Abgeordneten und antwortete bereitwillig auf Fragen. Danach besuchten die Gastschüler das kleine Generalkonsulat der Tschechischen Republik in München, wo sie persönlich vom Generalkonsul Dr. Čoupek begrüßt wurden und sich mit ihm über die deutsch-tschechischen Beziehungen unterhielten. In einem Quiz konnten die Gastschüler ihr Wissen zu Landeskunde und Geschichte der beiden Länder auf den Prüfstand stellen. Auf Einladung des Generalkonsulats besuchte die Gruppe im Anschluss noch das Tschechische Zentrum in München, wo sie von dessen Leiter PhDr. Ondřej Černý und seiner Mitarbeiterin Anett Browarzik erwartet wurde. Bei einer zweistündigen, unterhaltsamen Stadtrundfahrt lernten die Gastschüler die Hauptsehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt kennen. Anschließend wurde die Gruppe traditionellerweise offiziell in der Bayerischen Staatskanzlei empfangen. Das EUREGIO-Gastschuljahr-Projekt wird von der Bayerischen Staatskanzlei und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert. Bereits seit 19 Jahren kommen durch dieses Projekt interessierte tschechische Gymnasiasten im Alter von 16 bis 18 Jahren nach Bayern, um hier ein Schuljahr - insgesamt 8,5 Monate - zu verbringen. Sie besuchen täglich den Unterricht an einem bayerischen Gymnasium und wohnen in Gastfamilien oder in Schülerwohnheimen.

Lehfahrt nach Passau

Gastschüler vorm Landratsamt Passau

Auch in diesem Jahr organisierte die EUREGIO unter der Leitung von Lucie Dreher und Dr. Dr. Rudolf Segl (ehemaliger Direktor des Gymnasiums Leopoldinum in Passau) wieder eine Lehrfahrt nach Passau für die tschechischen Gastschüler aus Süd- und Westböhmen. Im Hof des Nikolaklosters versammelt, begann der Ausflug für die Schüler mit der Vorstellung des Hochschulführers der Europaregion Donau-Moldau durch Kathrin Altmann. Anschließend führte Dr. Ulrike Bunge, Studienberaterin der Universität Passau,  die Gruppe durch die Universität und den Campus und informierte, gemeinsam mit Melanie Kunz, die Gastschüler mit einem sehr interessanten Vortrag über die Studienmöglichkeiten für ausländische Studenten. Nach einer aufschlussreichen Stadtführung mit dem Gastschuljahr-Projektkoordinator Dr. Dr. Rudolf Segl wurden die Jugendlichen im Landratsamt Passau von Birgit Bachl empfangen. Sie brachte mit einem zehnminütigen Video den Gastschülern die Vorzüge des Landkreises Passaus näher, stellte die Verwaltungsstruktur in Bayern vor und lud im Anschluss zum Mittagessen in die Cafeteria des Landratsamtes ein. Wieder gestärkt ging es weiter mit dem Besuch des Passauer Rathauses, dort wurden die tschechischen Schüler im Großen Rathaussaal von Herrn Oberbürgermeister Jürgen Dupper begrüßt, welcher sofort mittels Fragerunde mit den Jugendlichen ins Gespräch kam und den ausländischen Schülern seine Bewunderung für ihren Mut aussprach, ein Jahr in einem fremden Land zu verbringen.
Zu guter Letzt sorgte die Kabarettistin und Sängerdarstellerin Barbara Dorsch für eine lustige Atmosphäre.

Gastschüler in Berlin

Gastschüler vorm Bundestag in Berlin

Die tschechischen Gastschüler mit ihren Betreuungslehrern und bayerischen Gasteltern haben im Januar eine dreitägige Lehrfahrt im Rahmen des EUREGIO-Gastschuljahrprogrammes in die Bundeshauptstadt unternommen. Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Christian Flisek besuchte die Gruppe eine Plenarsitzung im Bundestag. Ein weiteres Thema bei der Lehrfahrt war das 25. Jubiläum des Falls des Eisernen Vorhangs und der Berliner Mauer. Im Mauermuseum am Checkpoint-Charlie staunten die Gastschüler vor allem über die Kreativität und den Erfindungsreichtum der ehemaligen DDR-Bürger, welche sie insbesondere bei den Fluchtversuchen von Ost- nach West-Berlin über, unter und durch die Berliner Mauer zeigten. Außerdem besuchten die Gastschüler auch das Musical von Udo Lindenberg „Hinterm Horizont“, bei dem sie in eine Zeit zurückversetzt wurden, die auch noch ihre Eltern erlebten. In einer Stadt-Rallye durch das neue Berlin vom Hauptbahnhof über den Regierungsplatz zum Potsdamer Platz entdeckten die Gastschüler entlang der verschwundenen Mauer die Hauptsehenswürdigkeiten Berlins.

Lehrfahrt zur Bayerischen Landesausstellung nach Regensburg

Am 21. Oktober 2014 haben die EUREGIO-Gastschüler bei der ersten Lehrfahrt im Rahmen des Gastschuljahres die Bayerische Landesausstellung „Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser!“ in Regensburg besucht. In der Minoritenkirche, einem Teil der großen Ausstellung, erfuhren sie etwas über den Bettlerorden im 14. Jahrhundert. Aufgrund des Streits des Ordens mit der päpstlichen Kurie in Avignon nahm Ludwig – ebenfalls mit der Kirche in Konflikt – viele Anhänger des Ordens vor mehr als 700 Jahren an seinem Hof auf. Außerdem nahmen die Gastschüler an einer interessanten Stadtführung durch die Altstadt teil.

Feierliche Eröffnung des 19. EUREGIO-Gastschuljahres

(Foto: PNP)

Am 24. Oktober wurde das 19. EUREGIO-Gastschuljahr 2014/2015 im Robert-Koch-Gymnasium in Deggendorf feierlich eröffnet. Dabei wurden 22 am Projekt teilnehmende tschechische Gastschüler von elf verschiedenen Gymnasien in Süd- und Westböhmen in Bayern begrüßt. Unter den Ehrengästen waren Schulleiter Heinz-Peter Meidinger, Landrat und Vorsitzender der EUREGIO Sebastian Gruber, Staatssekretär Bernd Sibler, Landrat und Präsident des Landkreistages Christian Bernreiter, 2.Bürgermeister Günther Pammer und Konsulin Lydie Holinkova. Alle waren sich einig, dass das Projekt zur Freundschaft zwischen den beiden Nachbarstaaten und zum besseren Zusammenleben beträgt. Sie bewunderten den Mut der jungen Schüler, ein Jahr im fremden Land zu verbringen und dankten den Gasteltern für ihr Engagement, ihren Idealismus und ihre Unterstützung bei der Integration. Das Robert-Koch-Gymnasium ist eines der insgesamt elf ostbayerischen Gymnasien, die sich in diesem Schuljahr am Projekt beteiligen. Seit 24 Jahren pflegt das Gymnasium eine Schulpartnerschaft mit dem Gymnasium Strakonice und nimmt seit 1996/1997 jedes Jahr die EUREGIO-Gastschüler auf. Einige ehemalige tschechische Gastschüler, die ihr EUREGIO-Gastschuljahr in den vergangenen Jahren am Robert-Koch-Gymnasium verbrachten, erzählten zum Schluss der Veranstaltung auch über ihre Erfahrungen während des Gastschuljahres und machten den neuen Gastschülern Mut.